Projektpartner:

Projektträger:

Ziele des Projektes

Unser Ziel war es, für Handwerksunternehmen und KMU aus Bau- und Facility Mangement Musterlösungen für die Unterstützung typischer Geschäftsprozesse in den unterschiedlichsten Gewerken und Teilbereichen zu erarbeiten.

Dafür wurden:

  • handwerkergeeignete Tools zur Modellierung, Optimierung und Vernetzung der einzelnen Prozesse geschaffen
  • IT-Business-Standards für die Bereiche Mengenermittlung, Kalkulation und Angebotserstellung handwerksgerecht aufbereitet
     

Zusätzlich wurden in exemplarischer Form elektronische Standard-Datenkataloge erstellt, die für die effektive und handwerkergerechte Beschreibung und Kalkulation von Bauelementen/Bauteilen für die Anwendung von BIM/IFC-Objekten in den Bau- und Facility Management Anwendungen geeignet sind.

Zusammenarbeit verbessern, neue Geschäftsfelder erschließen

Die entwickelten Softwaretools können auch zur Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen Handwerksunternehmen genutzt werden. Die IT-Anwendungen könnten z. B. die Zusammenarbeit in Form einer Bietergemeinschaft für Facility Services unterstützen bzw. erst ermöglichen.

Mit Hilfe der Standard Datenkataloge können z. B. auch IFC-Modelle für die Auftragsbearbeitung erstellt und als Dienstleistung dem Fachplaner zur Verfügung gestellt werden. Neben dem Angebot einer neuen Dienstleitung, würde damit die Angebotsbearbeitung vereinfacht, die Fehlerquote vermindert und die Ausschreibungsqualität nachhaltig verbessert.

Kontakt

Günter Blochmann
RKW Kompetenzzentrum
Tel.: 06196 495-3502
Fax: 06196 495-4990
blochmann(at)rkw.de

Aktuelles

Wettbewerb Auf IT gebaut

Downloads